Ohne_Titel_1


2. Neubulacher Kaninhop-Turniere am 22.10.2017

#1 von Cashmere_3 , 20.07.2017 18:08

2. Neubulacher Kaninhop-Turniere in der Reithalle des Schwarzwald-Sportzentrums
Nach dem großen Erfolg seines ersten Turniers geht der Kaninchenzuchtverein Neubulach in die 2. Runde und lädt alle Kaninhopper wieder herzlich ein. Wie beim ersten Mal veranstalten wir ein Transportboxen-Turnier, Platz zum Aufstellen von Gehegen im Pferdestall ist vorhanden, alternativ gibt es wieder Belegungslisten für 5 Pferdeboxen zum Freilaufenlassen.


Folgende Mitglieder finden das Top: Rose und Krümelchen
Cashmere_3  
Cashmere_3
Beiträge: 11
Registriert am: 09.02.2016

zuletzt bearbeitet 03.10.2017 | Top

RE: 2. Neubulacher Kaninhop-Turniere am 22.10.2017

#2 von Rose , 20.07.2017 23:16

Ich fand die Idee "in einer Reithalle" und "Transportboxenturnier" gut Aus Interesse hab ich mich die Ausschreibung durchgelesen, leider ist der Stuttgart-Umgebung zum Zugucken zu weit weg für mich :'DDD Aber bei der Gelegenheit des Durchguckens - hier ein paar Eckdaten für andere Interessierte, dann muss nicht jeder sich das einzeln runterladen:

Sonntag 22. Oktober 2017 /// 75387 Neubulach /// Meldeschluss: 2.10.2017

9.45 h – 11.45 h Leichte Klasse, Gerade Bahn
11.45 – 12.45 h Offene Klasse, Geländehindernis-Wettbewerb, Parcour
13.00 – 14.00 h Ausscheidungsspringen
14.00 h – 16.00 h Mittelschwere Klasse, Gerade Bahn

"Die Zeitangaben außer der Anfangszeit sind nicht verbindlich."


www.kaninhop-berlin.jimdo.com


Nadine findet das Top
 
Rose
Beiträge: 5.627
Registriert am: 31.01.2011
Kanin-Hop Gruppe Kaninhop Berlin (D380)


RE: 2. Neubulacher Kaninhop-Turniere am 22.10.2017

#3 von Nadine , 21.07.2017 19:32

Habe zum letzten Turnier auch einen Bericht geschrieben, auch bebildert, falls sich das mit den Pferdeboxen niemand vorstellen kann.

Diese sind keinesfalls gleichzusetzen mit einer Transportbox! Die Kaninchen haben sogar mehr Platz als in den meisten Käfigen
Vor allem ist das Turnier im Oktober, also auch Transportmäßig im Auto überhaupt kein Problem

Die Turnierveranstalterin Fr. Dr. Fritz und ich würden uns über weiteres Feedback der Teilnehmer letztes Jahr freuen, da uns leider gedroht wurde das Turnier nicht zu genehmigen


Nadine Ferbach l Z117 Merklingen (Weil der Stadt)


Nadine  
Nadine
Beiträge: 224
Registriert am: 15.01.2012
Kanin-Hop Gruppe Merklingen


RE: 2. Neubulacher Kaninhop-Turniere am 22.10.2017

#4 von Nadine , 21.07.2017 19:33

Bericht :)


Nadine Ferbach l Z117 Merklingen (Weil der Stadt)

Dateianlage:
Kaninhopturnier_Neubulach_2017.doc

Folgende Mitglieder finden das Top: Popcorn und Krümelchen
Nadine  
Nadine
Beiträge: 224
Registriert am: 15.01.2012
Kanin-Hop Gruppe Merklingen


Erklärung zum 2. Neubulacher Kaninhop-Turniere am 22.10.2017

#5 von Kai Sander , 11.09.2017 16:13

Erklärung zum 2. Neubulacher Kaninhop-Turniere am 22.10.2017

Hallo liebe Kanin-Hopper,
seit längerer Zeit steht die Ausschreibung für das 2. Neubulacher Kanin-Hop-Turnier im Netz.
Wer sich die Ausschreibung einmal genauer durchliest, wird sich fragen, wer ein solches Turnier genehmigt hat, da es ja nicht mit unseren Bestimmungen konform geht!
Die Antwort lautet dementsprechend, dass für dieses Turnier keine Genehmigung vorliegt.
Zwar wurde zeitgleich mit der Veröffentlichung ein Antrag an den zuständigen Landesverband gestellt, aber dieser wurde bis heute nicht genehmigt. In den vergangenen Wochen haben viele Leute sowohl vom zuständigen Kreisverband, Landesverband und auch vom ZDRK versucht sachlich mit Frau Dr. Fritz zu diskutieren um ihr klar zu machen, dass die Ausschreibung wegen mit den Kanin-Hop-Bestimmungen des ZDRK übereinstimmen, noch mit dem Tierschutz vereinbar sind.
Von unserer Seite wurde gefordert, dass entweder das Turnier als „normales Turnier“ mit einem Gehege für jedes Tiere (in welches Form auch immer) ausgerichtet werden soll oder „die beiden Transportkistenturniere“ auf jeweils 45 Starts zu begrenzen und dafür zu sorgen, dass die Tiere nur während des Turnieres an dem sie teilnehmen vor Ort bleiben. Wie uns von teilnehmern des ersten Turniere mitgeteilt wurde, wäre es wohl kein Problem bei den Örtlichkeiten jedem tier ausreichend Platz zur Verfügung zu stellen, warum die Ausrichterin sich dazu nicht verpflichten will, ist wohl nicht nachvollziehbar.
Es wurde weiterhin darauf hingewiesen, dass in Zukunft dieses Turnier doch in „übliches Form“ mit Gehegen geplant werden solle.
Transportkistenturniere sind als kleine, regionale Turniere gedacht worden. Eine kleine Gruppe von Kanin-Hoppern können sich so ohne großen Aufwand ein einen Ort treffen und ein kleine Vergleichsspringen veranstalten. In den Veröffentlichungen nach dieser Regeländerung wurde ausdrücklich darauf hingewiesen, dass alle Besonderheiten zu den Bestimmungen eingehalten werden. Dazu gehört auch die zeitliche Begrenzung von maximal 3 Stunden! Nach der bekannten Faustformel (Anzahl Tiere x Anzahl der Durchläufe x 2 Minuten) sollte es jedem klar sein, dass man nicht mit mehr als 45 Tieren in drei Stunden starten lassen kann. Zwar brauch nicht jedes Tier 2 Minuten für einen Durchlauf, allerdings brauchen auch einzelne Tiere mehr als 2 Minuten und man muss auch noch zum Start kommen und die Bahn wieder verlassen. Man sollte auch die Außenwirkung nicht aus dem Auge verlieren, wenn das Turnier länger dauern würde und später Gerede entstehen würde, dass Tiere stundenlang in engen Kisten gesessen hätten.
Leider war Frau Dr. Fritz wenig einsichtig und antwortete mit Beschwerden über andere Kanin-Hopper und Funktionsträgern und will nun mit ihrem Verein den ZDRK verlassen. Da der Verein nur mittelbar durch seine Mitgliedschaft im Kreis- und Landesverband auch Mitglied im ZDRK ist, kann er diesen frühestens zum Ende des Jahres verlassen. Da der Verein sich bis dahin an die Bestimmungen des ZDRK zu halten hat, ist es auch nicht statthaft zu diesem Zeitpunkt ein „Nicht-ZDRK-Turnier“ zu veranstalten.
Wir weisen deswegen ausdrücklich darauf hin, dass dieses Turnier somit nicht statthaft ist!
Alle Kanin-Hopper im ZDRK, sowie auch alle Schiedsrichter werden aufgefordert sich nicht an diesem Turnier beteiligen. Die Eintragung des Turnieres in ZDRK-Startbücher ist unzulässig!
Es ist schade, dass man mit der Veranstalterin keine gütliche Einigung treffen konnte, was bestimmt mit ein wenig guten Willen möglich gewesen wäre!

Dieses Schreiben wurde in Kenntnis und Zustimmung des Landesverbandsvorsitzen von Württemberg-Hohenzollern Ulrich Hartmann, dessen Kanin-Hop-Beauftragten Gerhard Bayha und dem Kreisverbandsvorsitzenden von Calw Klaus Kaufhold erstellt

Kai Sander
ZDRK Kanin-Hop-Beauftragter


Folgende Mitglieder finden das Top: KTZV C251, Mäxii, Paula, anni(: und DaniVik
 
Kai Sander
Beiträge: 2.733
Registriert am: 06.05.2011
Kanin-Hop Gruppe W147 Hörstmar

zuletzt bearbeitet 14.09.2017 | Top

RE: Erklärung zum 2. Neubulacher Kaninhop-Turniere am 22.10.2017

#6 von Cashmere_3 , 16.09.2017 09:45

Das Turnier wird in einem Joint Venture von der Bäckerei Wörner Jettingen, dem Schwarzwald-Sportzentrum und der Tierarztpraxis Dr. Fritz veranstaltet und findet wie geplant statt. Die Veranstalter verwahren sich nachdrücklich gegen das arrogante Gebaren des ZDRK. Sie fordern alle Kaninhopper auf, sich nicht mit der tierschutzwidrigen Unterbringung ihrer Kaninchen auf ZDRK-Turnieren abzufinden und laden sie herzlich zu ihrem Turnier ein.
Familien Wörner, Jettingen und Fritz, Neubulach


Elmi findet das Top
sweet-hoppers, Kai Sander und DaniVik finden das nicht gut!
Cashmere_3  
Cashmere_3
Beiträge: 11
Registriert am: 09.02.2016


RE: Erklärung zum 2. Neubulacher Kaninhop-Turniere am 22.10.2017

#7 von Mäxii , 19.09.2017 01:29

Liebe Kanin-Hopper

meiner Meinung nach ist es völlig indiskutabel ein solches Turnier durchzuführen.
Ich finde jegliche Art von Turnieren und Von Turnierveranstaltern immer sehr Lobenswert insofern Sie sich mit unseren Bestimmungen in unserem Geimeinsamen Verband abwickeln lassen.
Unser Verband ist nicht dazu da Regeln und Verfassungen zu missachten und dagegen zu steuern. Wer sich nicht an Regelwerke oder ähnliches Halten kann/mag hat für mein Empfinden in einem gemeinsamen Verband nichts zu suchen.

Der Sinn von Turnieren und von Kompromissen wie Transportkisten-Turniere liegt nicht darin, das möglichst viele Teilnehmer in einer nicht realisierbaren Zeit starten zu lassen. Transportkisten-Turniere sollen dazu dienen das kleinere Gruppen sich treffen können um dann in einer Art Vergleichsspringen ihren Spaß zu haben und Ihre Kaninchen im kleinen Rahmen gegeneinandern springen zu lassen. Mir gefällt die Form der Missachtung der hierbei ausgelegten Form rein garnicht.

Unser gemeinsames Hobby ist nicht für Massenabfertigungen oder ähnlichem da, und solang mit Tieren in Irgendeiner Form umgegangen wird stehen wir in Verbindung mit dem Tierschutz und da ist so etwas mit Sicherheit keine glückliche Lage und schon gar keine Glückliche Werbung für uns. Die Schirmherrschafft und der Verband wird nicht ohne Grund diese Form von Turnier abgelehnt haben. Wenn diese von seitens des ZDRK und den zuständigen Parteien in einer Stellungnahme und in Versuchen der Kontaktaufnahme klar definiert wurde finde ich es höchst respektlos andere Kanin-Hopper dazu aufzufordern an solch einer Veranstaltung teilzunehmen und das vorgehen des Verbandes als arrogant zu bezeichnen. Dreist und Arrogant ist lediglich mit dem Kopf durch die Wand zu gehen und gegen aller Meinungen und Regeln ein Event auf Teufel komm Raus durchzuführen.

Es ist wird nochmals jedem Kanin-Hopper das ZDRK-Mitglied ist geraten an solch einem Turnier nicht teilzunhemen, da die Ausschreibung und die Durchführung des Turnieres von seitens des Verbandes nicht genehmigt wurde und somit nicht unter der Schirmherrschaft unseres gemeinsamen Verbandes ausgeübt wird.
Es ist sehr Schade das leider keine gütige Einigung und Klärung mit den Veranstaltern zustande kam. Aber ich weiße nochmals darauf hin das Regelwerke und dessen Einhaltung nichts mit arrogantem Verhalten seitens des ZDRK zu tun hat.

An dieser Stelle möchte ich darauf hinweißen das Wir gern jederzeit bereit sind bei Fragen der Planung und Durchführung von Turnieren zu helfen und zur Seite stehen.
Unser Hobby und die dazugehörigen Aktivitäten sollten mit Verstand und Regelkonform und immer im Sinne der Tiere und der Menschen ablaufen.

Max Kreyska
Sprecher der Kanin-Hop Arbeitsgemeinschaft


Max Kreyska. / 21.Jahre / Z 303 Oeffingen
Sprecher der Kanin-Hop Arbeitsgemeinschaft


Folgende Mitglieder finden das Top: sweet-hoppers, Kai Sander, Lord Montgomery Fox, DaniVik, Zwiebel, verina und Megan
Mäxii  
Mäxii
Beiträge: 135
Registriert am: 25.01.2012

zuletzt bearbeitet 19.09.2017 | Top

   

Transportkisten Turnier II in Bremen
noch Turniere 2017 in Nidersachsen?

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Forum Software von Xobor